Auf dem Weg

kfd-Somborn aktuell

Wir gegen Corona

Seelsorge in Zeiten der Krise

 
 
Seelsorge
Füreinander beten
Wir beten für...
Gottesdienste im Internet
Kontakt

Liebe Gemeinde,

was bedeutet die Corona-Epidemie für uns?

 

Keine Gottesdienste?

·         Das Bistum Fulda hat wegen des Coronavirus alle öffentlichen Gottesdienste abgesagt. Diese Regelung gilt bis zum 3. April. Rechtzeitig vor dem 3. April wird neu entschieden, ob und inwiefern diese Regelungen fortgesetzt werden muss.

·         Bischof Gerber hat bereits am 13.3. bis auf Weiteres die Gläubigen im Bistum Fulda von der Sonntagspflicht entbunden.

·         Ihm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist bewusst, dass dieser Schritt das geistliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat die Eindämmung des Virus zum Schutz von Menschenleben im Moment Vorrang.

·         Auch die Pfarrheime, Pfarrbüchereien, Kindergärten  und Pfarrbüros bleiben aus diesem Grund bis zum 19. April geschlossen. Alle Veranstaltung wurden abgesagt. Die Erstkommunionfeiern werden auf einen Termin nach den Sommerferien verschoben.


Trotzdem für Sie da!

·         Das Bistum Fulda bietet auf seiner Homepage die Möglichkeit täglich Gottesdienste im Internet mitzufeiern.

·         Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet weiterhin geöffnet.

·         Die Pfarrbüros sind weiterhin besetzt und zu den üblichen Bürozeiten telefonisch und via E-Mail erreichbar.

·         Pfarrer Abena (2252) und Pfarrer Rödig (4117) die Gemeindereferentinnen Anne Göbel  (anne.goebel@bistum-fulda) und Angelika Post (angelika.post@bistum-fulda.de) sind telefonisch  oder via E-Mail erreichbar und kümmern sich weiterhin gerne um ihre Anliegen.

·         Die Priester im Pastoralverbund feiern täglich einzeln und unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine Heilige Messe und nehmen Ihre Anliegen und Intentionen mit in das Messopfer hinein.

·         In unseren katholischen Kindertagesstätten in Bernbach und Neuses wurde eine Notbetreuung eingerichtet, für Kinder, deren Eltern in notwendigen Berufen (Ärzte, Krankenschwestern,…) arbeiten.


Eine Bitte und eine Einladung

·         Wir bitten sie um ihr Gebet für Kranke, Verantwortliche und alle Menschen, die Angst und Sorgen haben. Nehmen wir die Krise zum Anlass mehr auf einander zu achten, großzügig Hilfe anzubieten und Mitmenschen z.B. per Telefon Mut zuzusprechen.

·         Wir laden Sie ein, gerade jetzt die Sonntage ganz bewusst zu gestalten, Gottesdienste über das Internet oder das Fernsehen mitzufeiern oder gemeinsam zu Hause zu gestalten. Anleitungen und Ideen finden sie unter www.bistum-fulda .de

·         Wir wünschen Ihnen, dass sie sich in dieser stürmischen Zeit von Gott getragen und gesegnet fühlen, der in Jesus Christus alle Tage bei uns ist.


Ihr Seelsorgeteam

Füreinander beten und aneinander denken

Eine gemeinsame Aktion der evangelischen Kirche und katholischen in Freigericht und Hasselroth

Zünden Sie mit uns ab heute Abend um 19.00 Uhr täglich eine Kerze an. Beten Sie ein Vaterunser oder ein anderes Gebet für die Kranken, die Helfer, für Ihre Freunde und Angehörigen, für alle unter Angst und Sorgen leiden. In vielen Kirchen werden die Glocken läuten. Hören Sie sich das Lied an und wenn Sie mögen, singen Sie mit!


Der Herr segne dich, der Herr behüte dich; er wende dir sein Angesicht zu und erbarme sich dein.

1.    Sein Antlitz zeige er dir, den Frieden gebe er dir. Der Herr schenke dir die Fülle seiner Huld.

2.    Er segne dich in der Arbeit und alle, die mit dir sind. Die Freundschaft soll euch verbinden jeden Tag.

3.    Er segne dich auf den Straßen, wenn du bist unterwegs. Die Liebe des Herrn begleite dich immerdar.

(T: Bibel, Konrad Seidl (Strophe 2+3)/M: Konrad Seidl nach Johannes Martini, 1760)

Wir beten für:

- Alle Erkrankten, dass der Verlauf der Krankheit milde verläuft und sie bald wieder vollständig genesen.

- Alle Verstorbenen. Der Herr gebe ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen.

- Alle Angehörigen von Erkrankten und Verstorbenen. Der Herr gebe ihnen Kraft in dieser schweren Zeit.

- Alle im medizinischen Bereich beschäftigten, dass sie den Mut und die Kraft nicht verlieren und sich nicht selbst infizieren.

- Alle Wissenschaftler, die derzeit an der Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen arbeiten, dass sie bald den richtigen Weg für die Bekämpfung des Virus finden.

- Alle Selbstständigen und Unternehmer, die derzeit um ihre Existenz fürchten.

- Alle Beschäftigten in den Geschäften, die derzeit die Stellung halten und unsere Versorgung aufrecht erhalten.


Für wen möchten Sie noch beten? Schreiben Sie uns und wir ergänzen die Liste

Haben Sie Fragen, Anregungen - brauchen Sie Hilfe oder möchten Sie, dass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular, wir melden uns schnellstmöglich zurück

Pfarrnachrichten und aktuelle Gottesdienstordnung

Öffentliche Gottesdienste unter Auflagen wieder möglich.


Gottesdienste im Internet

Kinderkirche und Familiengottesdienst

Öffnungszeiten Pfarrbüro Somborn

Montag          8.30 – 10.00 Uhr 

Dienstag       15.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch       geschlossen

Donnerstag   14.00 – 17.30 Uhr

Freitag          geschlossen


Alte Hauptstr. 45a

63579 Freigericht


Tel: 06055/93120