Auf dem Weg

kfd-Somborn aktuell

Wir gegen Corona

Gemeinsam stark sein

Was können wir tun?
Den Mut nicht verlieren...
Kontakt
Freigerichter helfen Freigerichtern
Kreativ sein und helfen
Psychologischer Ratgeber
Was können wir tun?

- Kontakte vermeiden!

- Hände waschen!


- Schauen Sie nach Nachbarn: ist jemand in Quarantäne oder leidet unter Vorerkrankungen, sodass sie/er das Haus nicht verlassen kann? Bieten Sie Hilfe beim Einkaufen an oder nehmen Sie einfach nur (telefonisch oder mit entsprechenden Abstand) Kontakt auf. Manchmal hilft schon ein kurzes Gespräch gegen die Einsamkeit.


- Haben Sie Karten für eine kulturelle Veranstaltung gekauft, die nun nicht stattfinden kann? Überlegen Sie doch mal, ob Sie tatsächlich das Geld zurückfordern möchten - viele Künstler und Veranstalter haben derzeit kein Einkommen.


- Welche Geschäfte/Restaurants in Ihrer Umgebung, die im Moment für Publikumsverkehr geschlossen bleiben müssen, bieten Lieferservice an. Vielleicht können Sie dort Ihre Bedarfe decken, statt einen der großen Internethändler zu beauftragen.


Haben Sie noch weitere Tipps, die Sie mit anderen teilen möchten? Schreiben Sie uns an und wir ergänzen die Liste


Humor in der Kirche

 

Von Kardinal Lehmann

„Der Kirche und ihren Vertretern sagt man oft eine gewisse Humorlosigkeit nach. Das verwundert, denn wenn ich etwas an den seligen Papst Johannes XXIII denke, denn er hat eindrucksvoll bewiesen, dass Humor zum Leben dazugehört. Leitend war für ihn die selbstauferlegte Maxime: „Johannes, nimm dich selbst nicht so wichtig!“ Wer selbst einen Schritt zurücktreten kann, der macht Platz für den, der größer ist, letztlich für Gott selbst. Diese Erkenntnis ist ein wichtiger Gradmesser des Humors. Zum menschlichen Leben gehört beides: das Lachen und der Ernst, die überschwängliche Heiterkeit und der Tiefgang. So kann Kohelet im AT schrieben: Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: eine Zeit des Gebärens und eine Zeit zum Sterben, eine Zeit zum Pflanze und eine Zeit zum Abernten der Pflanzen, eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz“


Die Zeit zum Tanzen ist noch nicht wiedergekommen, aber Zeit zum Lachen gibt es auch während einer Krise. Denn es gehört zum Menschen. Gerade jetzt sollten wir uns das Lachen keinesfalls verkneifen, sondern uns über einen herzerfrischenden Humor oder einen spritzigen Witz freuen.

Ich versuche es heute mal mit einem katholischen Witz.

Eine Nonne ist mit ihrem Auto unterwegs zu einem Krankenbesuch, als das Auto liegenbleibt. Kein Benzin mehr im Tank und sie hat keinen Reservekanister dabei. Bevor sie sich zur nächsten Tankstelle aufmacht überlegt sie, in welchem Behälter sie das Benzin transportieren könnte. Kurz entschlossen entnimmt sie ihrer Krankenpflegeausrüstung eine Bettflasche. Der Tankwart füllt die Bettflasche und die Nonne macht sich auf den Rückweg. Sie versucht gerade den Inhalt der Bettflasche vorsichtig in den Tank zu füllen, als ein Lastwagenfahrer vorbeikommt. Er hält an, kurbelt das Fenster herunter und sagt: „Schwester, ihren Glauben möchte ich auch mal haben!“

 

Die Kinder unserer Gemeinde malen Regenbögen und hängen diese als Zeichen an Türen und in Fenster. Andere Kinder und Erwachsene können diese Bilder suchen und zählen und wissen dann, dass auch die anderen Kinder daheim bleiben müssen. Es ist also das Zeichen für "wir bleiben daheim".

Wir werden diese Seite regelmäßig mit Witzen und lustigen Geschichten aktualisieren. Wenn Sie selbst gute Witze auf Lager haben, bitte auf jeden Fall zusenden, damit wir sie veröffentlichen können. Vielen Dank im Voraus

Haben Sie Fragen, Anregungen - brauchen Sie Hilfe oder möchten Sie, dass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular, wir melden uns schnellstmöglich zurück

Weil vor allem in Arztpraxen und in Altenheimen Schutzausrüstung für die Mitarbeiter knapp wird haben sich Frauen aus Freigericht ihr Nähtalent zu Nutze gemacht und fertigen aus Textilien Mundbedeckungen an.

Wo und wie können Sie sich einbringen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Pfarrnachrichten und aktuelle Gottesdienstordnung

Öffentliche Gottesdienste unter Auflagen wieder möglich.


Gottesdienste im Internet

Kinderkirche und Familiengottesdienst

Öffnungszeiten Pfarrbüro Somborn

Montag          8.30 – 10.00 Uhr 

Dienstag       15.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch       geschlossen

Donnerstag   14.00 – 17.30 Uhr

Freitag          geschlossen


Alte Hauptstr. 45a

63579 Freigericht


Tel: 06055/93120